Finnische Sauna Fachwissen – FINNSAUNA – SAUNA FINNISCH – Klassiksauna – SAUNA-TV INSAUNA

wo-tv.eu Sauna Wirkung: Herz-Kreislauf-Training und Abhärtung und Saunafreuden Klass. / Finnische Saunen/klassisch heiß/Aufguss am Ende der Aufwärmphase ie klassische Art der Sauna, heiß und trocken. Lufttemperatur: 80 – 95° Celsius Luftfeuchtigkeit: ca. 10% Klassisch nordisches Saunavergnügen. “Hirsi Mökki” = kleine Hütte, “Kuuma Mökki = heiße Hütte und “Aurinko Mökki” = Licht Hütte. Die Luftfeuchtigkeit beträgt vor dem Aufguss zwischen 10 und 15 %. Nach dem Aufguss zwischen 25 u. 30 %. Die Finnische Sauna fördert die Ausscheidung von Schadstoffen aus dem Körper und stimuliert den Kreislauf. Das Besondere an der klassischen finnischen Sauna setzt sich aus vielen Eigenschaften zusammen: 1. Sie muss aus Holz sein 2. Sie muss einen mit Holz geheizten Ofen haben 3. Man wirft Wasser auf die heißen Steine (fin.=löyly) 4. Man benutzt Birkenbüschel, mit denen man sich massierend quästet 5. Sie sollte möglichst an einem Gewässer gelegen sein 6. Es sollte eine persönliche, private Atmosphäre herrschen Alle diese Aspekte zusammen ergeben eine typisch finnische Sauna. Dieser Saunatyp ist in Deutschland am verbreitetsten. Die heiße Luft zirkuliert in der Kabine, die normalerweise mit drei Bänken ausgestattet ist, vom Ofen aufsteigend in Richtung Decke. Man kann zwischen drei Temperaturzonen wählen: Oberhalb der dritten und damit höchst gelegenen Bank beträgt die Lufttemperatur 80 bis 95 Grad. Über der zweiten Bank ist es 70 bis 80 Grad heiß. Oberhalb der ersten Bank zwischen 60 und
Video Bewertung: 5 / 5

Kommentieren ist momentan nicht möglich.